Heilpraktikerin für Psychotherapie

Ich bin Doris Aubele, Heilpraktikerin für Psychotherapie und arbeite als Gestalt- und Körpertherapeutin sowie als EEH Fachberaterin in der Gemeinschaftspraxis Amao in Darmstadt.
Als WenDo-Trainerin biete ich Kurse an bei FrauenOffensiv e. V. in Darmstadt und Umgebung.

Willkommen auf meiner Homepage.

1987 habe ich WenDo kennengelernt. Das Erleben von Kraft, Handlungsfähigkeit, wachsendem Selbstbewusstsein und Solidarität haben mich sehr geprägt. Diese Erfahrung gebe ich seit 1989 als WenDo-Trainerin an Frauen und Mädchen weiter.

Durch WenDo und meine weiteren psychotherapeutischen Ausbildungen habe ich gelernt, jeden Menschen in seiner Einzigartigkeit zu respektieren und wertzuschätzen. Meine Lebenserfahrung hat mir gezeigt, dass Heilung möglich ist und dass es liebevolle Menschen braucht, um zu wachsen und Krisen zu überwinden.

In meine unterschiedlichen Arbeitsbereiche fließen meine Erfahrungen und alle Therapiemethoden ein, die ich auf meinem Weg kennengelernt und verinnerlicht habe. Geboren bin ich 1961 in Darmstadt. Ich bin Mutter von zwei erwachsenen Kindern und Großmutter.

Meine tiefe Verbundenheit und mein Mitgefühl mit allem Lebendigen und die Musik sind meine größten Ressourcen.

Doris Aubele

Doris Aubele Heilpraktikerin für Psychotherapie

.

Qualifikationen

  • staatlich geprüfte Heilpraktikerin / Psychotherapie
  • Gestalttherapeutin, Gestaltinstitut Freiburg
  • EEH-Fachberaterin, ZEPP Bremen
  • Ausbildung und regelmässige Fortbildungen und Supervision bei der Traumahilfe e. V. in Frankfurt am Main
  • WenDo-Trainerin, ressourcenorientiertes Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungstraining für Frauen und Mädchen, Frauen Offensiv e. V.
  • Atem- und Gesangsausbildung u. a. bei Elke Voltz und Uta Feuerstein
  • Fortbildungen in verschiedenen Methoden der Körperarbeit u. a. Qi Gong, Shiatsu, Points and Positionsmassage uvm.

Kontakt »

EEH

EEH – emotionelle erste Hilfe ist ein körperorientierter Ansatz, zur Krisenintervention und Bindungsförderung von Eltern, Babys und Kleinkindern.

  • Ihre Schwangerschaft war/ist schwierig und belastet.
  • Die Geburt war schwer oder traumatisch.
  • Sie möchten gerne ein weiteres Mal schwanger werden und haben Angst davor.
  • Die Freude auf das Kind ist umgeschlagen in Erschöpfung, Überforderung, Unsicherheit, Hilflosigkeit.
  • Ihr Baby weint viel und ist schwer zu trösten.
  • Es gibt Schlafprobleme.

Bei all diesen Themen kann EEH helfen und Sie unterstützend begleiten.

Die Eltern werden anhand von

  • Gesprächen
  • Atemarbeit
  • Selbstwahrnehmungsübungen
  • Halt gebenden Berührungen
  • Visualisierungen
  • Ressourcenstärkung
  • Methoden aus der Traumatherapie

befähigt, in eine gute Selbstwahrnehmung und Selbstanbindung zu kommen. Dies ist eine Grundvoraussetzung für eine liebevolle stärkende Bindung mit dem Baby.

Dadurch wird die Aufnahmefähigkeit für die Signale des Kindes größer.
Aus Unsicherheit wird Sicherheit.
Das Baby kann in eine gesunde Selbstregulation finden, die Körpersprache des Kindes wird deutlicher, der Blickkontakt klarer und die Einschlafsituation entspannter.
Der Kreislauf von Sorge, Anspannung, Hilflosigkeit und Stress wird durchbrochen.

Durch die Emotionelle erste Hilfe ist es auch möglich, eine schwierige Schwangerschaft/Geburt aufzuarbeiten.
Sie können alleine, mit Partner*in und auch zusammen mit dem Baby kommen.

EEH – Emotionelle erste Hilfe

Weitere Informationen finden Sie auf der Website:

www.emotionelle-erste-hilfe.org

Kontakt »

Gestalttherapie und Körpertherapie

Die Gestalttherapie und Körpertherapie ist ein psychotherapeutisches Verfahren, das den Menschen ganzheitlich als Einheit von Körper, Seele und Geist betrachtet.
In schwierigen Lebenssituationen verlieren wir häufig die natürliche Fähigkeit der Selbstregulierung und Selbstheilung und den Kontakt zu unseren Bedürfnissen und Gefühlen. Dadurch können auf verschiedenen Ebenen Probleme und Blockaden entstehen, die z. B. zu körperlichen Beschwerden und Ängsten führen können.
Um wieder gut mit sich selbst in Kontakt zu kommen und die individuelle Entwicklung zu unterstützen, arbeite ich unter anderem mit den folgenden Methoden:

  • Gespräche
  • Imaginationen
  • Körperwahrnehmung, Atemübungen
  • Einbeziehung von Körperempfindungen
  • Kreativer Ausdruck
  • Aufstellungsarbeit
  • u. a.

Das was ist, darf sein und alles in seiner Zeit. Ausgehend von dem, was sich im Hier und Jetzt zeigt, begleite ich Sie in der Gestalttherapie und Körpertherapie mit meiner wertschätzenden Grundhaltung respektvoll und mitfühlend.

  • in persönlichen Krisen- und Wachstumsphasen
  • in Zeiten von Krankheit und Trauer
  • bei Ängsten und Depressionen
  • bei Beziehungsproblemen
  • bei Wünschen nach Veränderung
  • bei beruflichen Problemen, Burn-Out
  • beim Abbau von emotionalem Stress
  • bei der Verarbeitung von traumatischen Erfahrungen

In mein ganzheitliches Arbeiten ist ein ressourcenorientiertes stabilisierendes Konzept von Traumabearbeitung integriert.

Wir können unsere Vergangenheit nicht ändern, aber wir können lernen, die vergangenen Erfahrungen zu reflektieren und mit einem akzeptierendem und wertschätzenden Blick anzunehmen.
Dadurch kann Frieden und Heilung entstehen.

Gestalttherapie und Körpertherapie

Kontakt »

Lebensberatung für Frauen im FrauenKulturZentrum Darmstadt

Die Lebensberatung für Frauen im FrauenKulturZentrum Darmstadt ist kostenlos für lesbische und bisexuelle Frauen in schwierigen Lebensphasen.

Egal wie alt du bist, welcher Kultur oder Religion du angehörst, du bist willkommen. Ich nehme mir eine Stunde Zeit, um dir zuzuhören und dich zu unterstützen.

Doris Aubele
Heilpraktikerin Psychotherapie

Emotionelle erste Hilfe
Traumatherapie
Gestalttherapie und Körpertherapie
Lebensberatung für Frauen im FrauenKulturZentrum Darmstadt
WenDo

Lebensberatung für Frauen im FrauenKulturZentrum Darmstadt

Weitere Informationen und Terminabsprachen
gerne telefonisch unter
01 79 . 751 06 68
oder per E-Mail
info@doris-aubele.de

FrauenKulturZentrum Darmstadt

Kontakt »

Selbstbehauptung und -verteidigung für Frauen und Mädchen

Selbstbehauptung und -verteidigung für Frauen und Mädchen wird ausschließlich von Frauen unterrichtet.

Unabhängig von ihrer Herkunft, Hautfarbe, Religion und Lebensform –
jede kann mitmachen!

WenDo kommt ursprünglich aus Kanada und bedeutet sinngemäß »Der Weg der Frauen und Mädchen«.

Selbstbehauptung und -verteidigung für Frauen und Mädchen – WenDo

  • ist eine von Frauen speziell auf Frauen und Mädchen zugeschnittene Form der Selbstverteidigung, die über das Erlernen von Körperbeherrschung und Körpertechniken wesentlich hinausgeht.  
  • besteht aus zwei Bereichen: dem Selbstbehauptungstraining und dem Selbstverteidigungstraining. Kursinhalte sind u.a. Wahrnehmungs- und Körperübungen, Gespräche, Rollenspiele, Mentales Training und einfache, sehr schnell erlernbare Selbstverteidigungstechniken.  
  • ist ein frauenparteiliches, ganzheitliches Konzept, das an den Stärken und Fähigkeiten von Mädchen und Frauen ansetzt und es ihnen ermöglicht, für unterschiedliche Situationen individuelle Möglichkeiten der Selbstbehauptung und Selbstverteidigung zu entwickeln. Dies fördert ihr Selbstvertrauen und fördert sie, ihre anerzogene Opferhaltung mehr und mehr in aktives Handeln umzuwandeln.  
  • hat unter Berücksichtigung weiblicher Lebenswirklichkeiten zum Ziel, die eigenen Stärken und Potentiale bewusst zu machen und zu erleben. Dadurch können Übergriffe und Gewaltsituationen frühzeitig erkannt und verändert werden. Frauen lernen, sich zu schützen und sich erfolgreich zu wehren.  
  • bedeutet Verantwortung für sich selbst übernehmen.  
  • bedeutet Freiwilligkeit statt Disziplin.
  • heißt auch das Zusammensein zwischen Mädchen und Frauen wertschätzen, Solidarität erfahren und leben, Lebensräume behaupten und erweitern, sowie Lebenslust zurück- bzw. dazugewinnen. 
  • ist weder eine asiatische Kampfkunst noch mit Kampfsportarten vergleichbar. Es folgt nicht dem Leistungsprinzip sportlicher Wettkämpfe, auch geht es nicht vorrangig um das Erlernen komplizierter Technikabläufe, was hieran interessierte Frauen durchaus im Kampfsport finden können. 
  • wird ausschließlich von Trainerinnen unterrichtet, was aufgrund der gleichen Sozialisation, dem Trainingsinhalt und der Vorbildfunktion unumgänglich ist. Sie wissen um die Hürde vermeintlicher Unterlegenheit und bieten Kraft als selbstverständliche weibliche Eigenschaft an.
  • WenDo ist auch Spiel, Spaß, Kämpfen, Lust und Entspannung.

WenDo-Trainerinnen …

sind im bundesweiten Netzwerk der WenDo-Trainerinnen eingebunden und in Regionalgruppen zusammengeschlossen.

Kontinuierliche Fortbildungen und Supervisionen gewährleisten die Aktualität und Qualität der WenDo Kurse.

Aktuelle WenDo-Kurse

Selbstbehauptung und -verteidigung für Frauen und Mädchen

finden sie beim Verein Frauen Offensiv in Darmstadt
www.wendo-Frauenoffensiv.de

Ich arbeite als WenDo-Trainerin für ganz unterschiedliche Institutionen, spezielle Arbeitsbereiche und Zielgruppen.
Für Schulen, Hochschulen, Jugendzentren und verschiedene soziale Einrichtungen.
Zum Beispiel für Mitarbeiterinnen in Klinik oder Verwaltung sowie Pädagoginnen.
Für Mütter und Töchter, Frauen und Mädchen in jedem Alter, Frauen mit Beeinträchtigungen und geflüchtete Frauen.

Ich freue mich auf Ihre Anfrage.

Kontakt »